Startseite
Text des Monats
Aktuelles
Biographie
Werkverzeichnis
Lieferbare Bücher
Links
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum
   
 



                               Heute wolln wir Möhren säen,
Mi – Ma – Möhren säen.
Wenn wir sie erst haben,
werden wir sie schaben.  

Heute wolln wir Zwiebeln stecken,
Zwie – Zwa – Zwiebeln stecken.
Wenn sie etwas taugen,
tränen uns die Augen. 

Heute wolln wir Rotkohl pflanzen,
Ri – Ra – Rotkohl pflanzen.
Hat er feste Köpfe
Kommt er in die Töpfe.

Heute wolln wir Gurken gießen,
Gi – Ga – Gurken gießen.
Wenn wir es vergessen,
könn´n wir keine essen.  

Heute wolln wir Häuschen bauen,
Hi – Ha – Häuschen bauen,
Rote Feuerbohnen,
wer soll darin wohnen?  

Heute wolln wir Disteln jäten,
Di – Da – Disteln jäten.
Autsch! Die spitzen Dinger
stechen in die Finger.  

Heute wolln wir Blumen pflücken,
Bli – Bla – Blumen pflücken.
Bunte Kränze binden:
Hörnerklee und Winden.  

Wolln wir nicht auch Eier stecken,
I – A – Eier stecken?
Los! Wenn wir´s versuchen,
wachsen Pfannekuchen!


                              

(c) Rudolf Otto Wiemer Erben, Hildesheim