Startseite
Text des Monats
Aktuelles
Biographie
Werkverzeichnis
Lieferbare Bücher
Links
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum
   
 


                              Was ich mir wünsche                 
                                                                                                                     
                            Die Unermüdlichkeit der Drossel, da es

dunkelt, den Gesang zu erneuern.

Den Mut des Grases, nach so viel

Wintern zu grünen.

Die Geduld der Spinne, die ihrer Netze

Zerstörung nicht zählt.

Die Kraft im Nacken des Kleibers.

Das unveränderliche Wort der Krähen.

Das Schweigen der Fische gestern.

Den Fleiß der Holzwespen, die Leichtigkeit

ihrer Waben.

Die Unbestechlichkeit des Spiegels.

Die Wachheit der Uhr.

Den Schlaf der Larve im Acker.

Die Lust des Salamanders am Feuer.

Die Härte des Eises, das der Kälte

trotzt, doch schmilzt im Märzlicht der Liebe.

Die Glut des Holzes, wenn es verbrennt.

Die Armut des Winds.

Die Reinheit der Asche, die bleibt.


     aus: Rudolf Otto Wiemer, Ernstfall, J. F. Steinkopf Verlag, Stuttgart 1963
(c) J. F. Steinkopf Verlag, Kiel