Startseite
Text des Monats
Aktuelles
Biographie
Werkverzeichnis
Lieferbare Bücher
Links
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum
   
 


            Spuren im Sand
                                   Meer, diesiger Himmel, die
Schreie des Regenpfeifers,
man sagt, du bist tot, Gott,
hier glaub ich´s bei leeren Netzen,
du kommst nicht mehr übers Wasser,
wir müssen den Fisch ohne dich essen,
trocken das Brot der Fünftausend -
warum nur mustere ich die frischen
Spuren im Sand, unruhig, als wärest
du
eben vorübergegangen?
    
aus: Rudolf Otto Wiemer,Der Augenblick ist noch nicht vorüber. Ausgewählte Gedichte,
Kreuz Verlag, Stuttgart 2001,
(c) Rudolf Otto Wiemer Erben, Hildesheim