Startseite
Text des Monats
Aktuelles
Biographie
Werkverzeichnis
Lieferbare Bücher
Links
Kontakt
Datenschutzerklärung
Impressum
   
 



                               Schlitten, Klingel, Glocke!
Der Frost sitzt auf dem Bocke!
Er bläst sich beide Backen auf
und schnaubt den Schneewind wild hinauf,
dass Has und Reh erschrecken.
Es knackt an allen Ecken
vor Eis und Schnee -
o jemine,
wir kuscheln in die Decken.

Schlitten, Glocke, Klingel!
Heraus, ihr faulen Schlingel!
Seht ihr denn nicht die Schlittenbahn?
Der Peter fängt zu rodeln an
und braust den Berg hinunter,
Schlafmützen, werdet munter!
Da geht´s im Nu
Tür auf, Tür zu -
schon sind wir mitten drunter.

Glocke, Klingel, Schlitten!
Wir kommen angeritten
auf Flitzekufen, Holzebock -
die Mütze fliegt, es fliegt der Rock,
hei! Morgen so wie heute.
Da hocken nun die Leute
am Ofen dicht -
wir frieren nciht!
Bahn frei! Das ist ´ne Freude!


                              

(c) Rudolf Otto Wiemer Erben, Hildesheim